rocco

Manfred Klein, geb. 1948 in Bayreuth, Studium an der Musikakademie in Nürnberg bei Kammersängerin Hilde Scheppan und bei Frau Elisabeth Schärtel.

Operndebüt 1975 als Rocco bei den Internationalen Musiktagen in Weikersheim. 1976 Preisträger des Wettbewerbs des Richard-Wagner-Verbandes aus Anlaß des 100-jährigen Bestehens der Bayreuther Festspiele.

Ab Spielzeit 1976 am Hessischen Staatstheater Wiesbaden, seit 1986 freiberuflich tätig. 2000 hat er an der Staatsoper Prag in der Uraufführung der "Physiker" von Andreas Pflüger die Partie des Newton gesungen. Diese Uraufführung wurde von der Staatsoper Prag auch auf CD produziert.

Gastspiele im Inland (u. a.):
• Bayreuth
• Bayerische Kammeroper
• Braunschweig
• Bielefeld
• Bremen
• Darmstadt
• Flensburg
• Frankfurt
• Freiburg
• Gießen
• Greifswald
• Hagen
• Hamburg
• Halberstadt
• Heidelberg
• Kaiserslautern
• Kiel
• Mainz
• Magdeburg
• Meiningen
• Nürnberg
• Stralsund
• Wuppertal
• Zwickau
 
Gastspiele im Ausland (u. a.):
• Aarhus
• Amsterdam
• Basel
• Bratislava
• Brüssel
• Grenoble
• Lissabon
• Maastricht
• Montpellier
• Nizza
• Prag
• Wien
 
Festspiele:
• Maifestspiele Wiesbaden
• Festspiele am Chiemsee
• Schloßspiele Heidenheim
• Festspiele Freistadt (Österreich)
• Sommerspiele Eutin
• Verdi-Festival Prag
• Wiener Mozart-Woche
 
Fernsehen:
• Gesamtaufnahme "La Finta Giardiniera" von Pasquale Anfossi in der Partie des Podesta
• Gesamtaufnahme "Il Campanello" ("Die Nachtglocke") von Gaetano Donizetti in der Partie des Don Annibale beim Bayerischen Fernsehen
 
Rundfunk:
• WDR
• BR
• NDR
• Slowakischer Rundfunk
• SWR (Gesamtaufnahme der "Lustigen Witwe" in der Partie des Baron Zeta)

Veröffentlichungen auf CDs (Gesamtaufnahmen):
• A. Pflüger - Die Physiker (Newton)
• G. Verdi - Ein Maskenball (Graf Horn)
• E. d'Albert - Tiefland (Tommaso)
• H. Schulz - Der Großinquisitor (Großinquisitor)

Veröffentlichungen auf DVD:
• A. Pflüger - Urauführung „Die Physiker“ (erhältlich als CD und DVD über: Anpflu@tis.ch)